Schutz vor „Abzocke“ im Alltag

Seniorenbeirat der Stadt Dorsten lädt zur Veranstaltung ein!

Ältere Menschen sind ein beliebtes Ziel für altersgruppenspezifische Formen der „Abzocke“. Beispiele sind Trickdiebstahl, illegale Haustürgeschäfte oder vermeintliche kostenlose oder günstige Angebote auf Reisen. Fast immer werden dabei das Vertrauen, die Höflichkeit, die Scham, die Angst oder die Einsamkeit der Menschen ausgenutzt.

Vorbeugende Aufklärung der Bevölkerung trägt dazu bei, Schäden, die durch Betrug entstehen, zu vermeiden oder zu minimieren. Der mündige Verbraucher steht daher im Mittelpunkt einer halbtägigen Veranstaltung für ältere Verbraucher, die am 17. November 2016 gemeinsam mit dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Umweltschutz NRW, der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband) und der Landesseniorenvertretung NRW in Dorsten stattfindet.

Referenten der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen und der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. diskutieren mit den Teilnehmern die drei Themenfelder Telefonwerbung und Haustürgeschäfte, Trickdiebstahl und Betrug sowie Internetfallen erkennen und vermeiden.

Die Veranstaltung findet von 09:15 bis 13:15 Uhr im LEO – Soziokulturelles Zentrum für Dorsten-Hervest, Fürst-Leopold-Allee 70, 46284 Dorsten statt. Getränke und ein kleiner Imbiss werden angeboten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige verbindliche Anmeldung aber erforderlich. Interessierte wenden sich an Heidrun Römer, Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Dorsten, Telefon: 02866 / 4376 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

» Schutz vor „Abzocke“ im Alltag

Terminkalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3