Corona Lockdown – ab 16.12.2020/08.03.2021/23.03.2021 – die Beschlüsse

 

Die derzeit schon geltenden Lockdown-Regeln werden bis zum 18. April fortgeführt.

Angesichts steigender Infektionszahlen wurde eine Verschärfung des Lockdowns vom 1. bis zum 5. April (Ostern) beschlossen.

Ostern: In der Zeit vom 1. April (Gründonnerstag) bis zum 5. April (Ostermontag) gilt ein Verbot von Ansammlungen im öffentlichen Raum. Geöffnete Außengastronomie wird geschlossen. Geschäfte müssen ebenfalls geschlossen bleiben, nur der "Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne" darf am Karsamstag (3. April) öffnen. Religionsgemeinschaften werden gebeten, in dieser Zeit nur virtuelle Gottesdienste durchzuführen. Impf- und Testzentren bleiben geöffnet.

Eventuelle Öffnungsschritte nach dem am 3. März vereinbarten Fahrplan sollen frühestens am 6. April greifen.

Kontakte: Es dürfen sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Paare sollen generell als ein Hausstand gelten. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt.


 
 

 Das ist der neue Öffnungsfahrplan (vom 08.03.2021) von Bund und Ländern

Bund und Länder haben sich auf einen Fünf-Stufen-Plan für die Lockerungen der Corona-Auflagen verständigt. Der Lockdown wird verlängert – allerdings mit Öffnungsmöglichkeiten je nach Infektionslage. Eine Übersicht.

Der Lockdown Bekämpfung der Corona-Pandemie Deutschland wird angesichts weiter hoher Infektionszahlen grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Allerdings soll es je nach Infektionslage viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Das haben Kanzlerin Angela Merkel und die Länder-Ministerpräsidenten am Mittwoch in Berlin in stundenlangen Verhandlungen beschlossen.

Vereinbart wurde ein Fünf-Stufen-Plan für die Lockerungen der Corona-Auflagen mit eingebauter Notbremse: Führen einzelne Lockerungen zu einem starken Anstieg der Infektionszahlen in einer Region, werden automatisch alle schon erfolgten Erleichterungen wieder gestrichen.

Laut dem Beschlusspapier ist zudem die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner als Maßstab für Lockerungen vom Tisch. Stattdessen gelten die Werte 50 und 100. Lediglich für die Erweiterung von Kontaktmöglichkeiten ist die Inzidenz von 35 künftig noch wirksam.

Hier der Überblick über die Beschlüsse:

Auf dem Bild (v.l.): Bürgermeister Tobias Stockhoff, Nina Laubenthal (Erste Beigeordnete), Astrid Hochstrat (Grafikdesignerin), Heidrun Römer (Seniorenbeirat), Matthias Feller (Direktor der Sparkasse Vest in Dorsten), Petra Kuschnerenko (Demografiebeauftragte). Foto: Stadt Dorsten

 

Bürger können durch Eintragungen ins Heft Vorsorge treffen und sich für den Ernstfall schützen „Meine Notfallmappe“ steht groß auf dem knapp 20-seitigen Heft, das die Stadt Dorsten in dieser Woche herausgegeben hat. Die Notfallmappe soll Bürgerinnen und Bürgern behilflich sein, unkompliziert Vorsorge treffen zu können. Ein Unfall oder eine Erkrankung können leider schnell dazu führen, dass viele Angelegenheiten durch nahestehende Personen geregelt werden müssen. Tritt ein Notfall ein, erhalten diese rasch Zugang zu Informationen, die sogar überlebenswichtig sein können.

Die Taschengeldbörse
- eine Initiative des Seniorenbeirates der Stadt Dorsten -
geht online

Das Coronavirus bringt momentan das soziale Miteinander zum Stillstand. Viele Menschen können oder wollen ihr Zuhause zurzeit nicht verlassen. Doch woher Hilfe nehmen, wenn Einkäufe getätigt, Medikamente aus der Apotheke geholt werden müssen oder der Hund mal Gassi muss?

Mitglieder des Seniorenbeirates der Stadt Dorsten und viele freiwillige Helferinnen und Helfer engagieren sich bereits seit mehreren Jahren in diesen Bereichen ehrenamtlich bei der Seniorenbegleitung und der Taschengeldbörse.

Sprechstunde Dorsten Altstadt

Jeden 1. / 2. und 4. Donnerstag von 14:30 - 18:30 Uhr
An der Wehme 1 - 46282 Dorsten

 

Sprechstunde Rhade

Jeden Mittwoch von 15:30 - 17:00 Uhr
Im Saggerberghaus

 

Sprechstunde Hervest

Jeden 4. Freitag von 15:00 - 16:30 Uhr
Im LEO

 

Sprechstunde Lembeck

Jeden 3. Donnerstag von 16:30 - 18:00 Uhr
Im Pfarrheim

 

Sprechstunde Wulfen Barkenberg

Jeden 1. Freitag von 11:00 - 13:00 Uhr
Im Gemeinschaftshaus

 

Jetzt gibt es einen neuen Flyer der Taschengeldbörse. Den Flyer findet ihr hier als PDF:

» Flyer Taschengeldbörse

Seniorenbeirat und Zweirad Schmitz laden zur Info Veranstaltung ein

Am Dienstag den 28.08.2018 dreht sich ab 10 Uhr im Fahrradgeschäft an der Barbarastr. 55 alles ums Thema E-Bike/Pedelec.

Anmeldung bei Werner Machatschke Tel. 02362-24278 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freiwillige Führerscheinabgabe ab Februar 2019 in Dorsten

Kann ich noch Autofahren? Das sollten sich nicht nur Ältere fragen, findet der Seniorenbeirat und hat sich mit der Stadt ein Projekt überlegt, dass die Führerscheinabgabe erleichtern soll.

HANSA Seniorenzentrum St. Elisabeth

Seniorenbeirat trifft sich am 22. Januar um 16 Uhr zur ersten Areitssitzung des neuen Jahres im SeniorenzentrumSt. Elisabeth. Wir wurden zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Einige andere Dinge gilt es aber auch zu besprechen und zu überlegen. Die Tagesordnung schicke ich euch zeitnah, Vorschläge sind - wie immer - willkommen.

Bis dann Eure H. Römer

Seniorenbeirat Dorsten lädt zu Veranstaltung ein!

Ob beim Thema Individuelle Gesundheitsleistungen, den Rechten gegenüber Arzt und Krankenhaus oder beim Wissen zur Pflege – Patienten und ihre Angehörigen stehen vor einer Vielzahl von Entscheidungen. Der Seniorenbeirat Dorsten lädt daher am 16. Oktober zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung für Verbraucher 60+ im LEO in Dorsten ein.

Wie komme ich in den Bus? Ist der Busfahrer mir behilflich? Wohin mit dem Rollator?

Diese Fragen bewegen viele Senioren, die ihre täglichen Wege weiterhin auch ohne fremde Hilfe bewältigen möchten. Hier bietet die Vestische jetzt Unterstützung an.

Mitglieder des Seniorenbeirat Dorsten waren heute zu Gast bei der "Dorstener Arbeit"!

Herr Erhardt hat uns über die verschieden Arbeiten und Maßnahmen berichtet und diese auch vorgestellt. Mit anschließender Besichtigung der unterschiedlichen Werkstattbereiche, wurde uns ein kleiner Einblick mit viel Interesse gewährt. Von Oldtimer Zerlegung und wieder Aufbereitung sowie Umbau von Benzin auf Elektrofahrzeuge hat uns schon sehr fasziniert. In der Holzwerkstatt werden Vogelfutterhäuser gebaut und vieles mehr. Wäsche waschen, bügeln und nähen waren auch im Angebot. Weiteres kann auf der Homepage der Dorstener Arbeit nachgelesen werden. Ein toller Vormittag mit vielen Eindrücken und guten Ideen.

Terminkalender

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2